Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

10.12.2011 von eb , - Comic-Art

Social marketing.

(C.)  DIN-A4  Tinte  Klick macht dick.
bild Nachdem das Rating bezüglich seiner positiven Gesamtausstrahlung ja nun bedenklich in den Bereich von, - auf dem Markt nicht vermittelbarer Selbstdarstellung gerutscht war, - blieb ihm nichts weiter übrig, als sich einem professionellen Coaching zum Verbessern seines gesamten sozio-ökonomischen Verhaltensindex zu unterziehen. Während des zweiwöchigen Aufenthaltes auf einem Ponyhof, zum Trainieren seiner Gesichtsmuskulatur, sowie einem zeitgemäßen Verhaltensabgleich für das gerade aktuelle demografisch geplante Gesellschaftsmuster, war es ihm immerhin möglich, - mittels professionellem Stylings seiner Authentizitätsdarstellung, auch seinen Partnerschafts-Index wieder zu erhöhen.

Zwischen Kursen für werbe-effektives Individual-Profiling, Legendenbildung und angewandtes Self-management, wurde eine Managerin für Nachkommens-Aufzucht darauf aufmerksam, die ihre bisherige Arbeit als Familienmanagerin, aufgrund ähnlicher Probleme wie er verloren hatte. Da auch ihre übrigen Bewertungskriterien, großflächige Äquievalenzen zu seinen eigenen aufwiesen, was für ihn eine Planung in Richtung voraussichtlicher Lebensabschnittsgefährtin möglich, - ohne soziografische Probleme mittels allzu differenzierender Charakteristika befürchten zu müssen. Auch ihr, - aufgrund ihrer neuen Situation als allein-organisierende Aufsichtsperson des Lern- und Leistungsverhaltens ihres Nachwuchses entstandener eigener Negativwert der Leistungsbewertung, - brauchte keine Sorgen bereiten. Die letzte Beurteilung ihres Wiederverwendungswertes innerhalb vormalig akademisch orientierter Anstellungsfelder durch die Agentur für Arbeit, war zwar alles andere als beruhigend, - in Hinsicht eines möglichen gesellschaftlichen Klassenwechsels von der Mittel- in die Unterschicht. - Konnte aber durch ein hochflexibles, und mehr als Markt-taugliches Werbe- und Repräsentationsprofils, mittels einer naturgegebenen erotischen Eigenausstrahlung, sowie einwandfreier Beurteilungen ihrer Attraktivität - wieder ausgeglichen werden.

Während einer systemischen Aufstellung, kam allerdings nicht nur sein eigener versteckter Alkohol- und Nikotin-Konsum, sondern auch ein genereller Hang zur Nichteinhaltung empfohlener Gesundheits- und Ernährungsrichtlinien zu Tage. Diesbezüglich hatte er sie, zwar schon vorher bereits im vertrauten Gespräch informiert, - und der Kursleiter war natürlich, schon aus eigenen Geschäftsinteressen heraus, zur Geheimhaltung verpflichtet. Aber entweder wollte ein anderes Gruppenmitglied arbeitstechnisch seine eigene Beurteilung für Wettbewerbsorientierung-, Erfolgs- und Karrieremotivation verbessern, - oder nutzte das gerade aktuell laufende Programm von Versicherungen, welche Vergünstigungen für Hinweise auf Versicherung-schädigende Personen versprachen. Jedenfalls erhielt er noch am gleichen Tag eine Mitteilung seiner Versicherung, dass neben zu erwartender versicherungstechnischer Sanktionen, auch sein medizinisches Führungszeugnis, einen entsprechenden Eintrag erhalten würde. Was zusätzlich bedeutete, dass über den medizinischen Anteil, eine Gesamtbeurteilung des Leistung- und Arbeitsprofiles von Seiten der Arbeitsagenturen, - sich empfindlich verschlechtern würde. Dies minimierte, bereits schon im Voraus, seinen Partnerschafts-Index so weit, dass ihm "elitepartner.de", - per email, die Mitgliedschaft aufkündigte. Und sie veranlasste, - doch lieber wieder Abstand von ihm zu nehmen.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Freiheit
Exportabel
Wodurch ist Provokation noch möglich?
Feynsinn
Künstliche Blödheit und totaler Gehorsam
Fliegende Bretter
Nicht ganz dicht
Gnaddrig ad libitum
Grüner Stern
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Solidarität mit Julian Assange
Maf Räderscheid
Es fuhr ein Schiff auf hoher See – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday June 21 to Thursday June 28
Rainer Unsinn
Spartipp für Rottweil
Ralf Schoofs
Treibhaus Erde
Rume
Ich nehme mir mal für 10 Tage eine Auszeit
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 05 – Jehova, Jehova!
Titanic
Aus Eugen Egners Püppchenstudio
Zeitgeistlos
»Bitte zustimmen! Oder: wer ist überhaupt dagegen?«

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum