Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

22.05.2014 von eb , - Comic-Art

Weltschmerz und Revolution, - einer ehernen Institution.

Oder auch: wie die Zombies auf die Erde kamen.

(C.)DIN-A4,Polychr./Tusche Klick macht dick.
bild


Der Teufel, ist gerade traurig und recht depressiv,
denn wieder mal, hängt's Weltbild schief.
Eigentlich wollt er heute surfen in der Glut,
doch Staatsgeschäfte, vermasseln ihm den Wellenmut.
Jetzt sitzt er hier mit mieser Stimmung,
bei einer Diskussion zur Landgewinnung.
Zu viel des Höllenfeuers, meinen seine Untertanen,
er solle nicht ständig glühend Badeseen planen.
Die Hölle wäre nicht sein Vergnügungspark,
tönt als Vorwurf, ganz besonders stark.

Da beugt er sich mit spitzem Horn,
muffig, schnaubend, weit nach vorn.
Die Hölle wurde von euch, - nun mal heiß verfasst,
und mir der Job als Teufel, - stilgerecht verpasst.
Mit dem Auftrag, euch als Sünder hier zu quälen,
die nicht fähig waren, was Besseres zu wählen.
Für euch, heißt dies sicher nicht Vergnügungsfahrt,
und in der Glut, schreit ihr besonders hart.
Jetzt wollt ihr nach dem eigenen Ende,
dann plötzlich, - doch die Wende.

Ich bin bestimmt nicht bürokratisch,
oder gar nach Gottes Plan dogmatisch.
Sondern bereit, auch Neues zu versteh'n,
und jederzeit offen, für andere Ideen.
Aber mein Arbeitgeber leider nicht,
und dies wart, auch ihr selber, - vergesst das nicht.
Für euch, ist's leider jetzt zu spät,
ihr habt den Glauben selbst gesät.
Ich kann nicht mit denen handeln,
die jetzt als lebend Tote wandeln.

Und von den Lebenden auf der Erde,
kommt keinerlei Beschwerde.
Da glaubt jeder für sich ans Paradies,
und ist zu jedem anderen fies.
Für die, gibt es kein Versteh'n,
aber Menschen, die soll'n zum Teufel geh'n.
Dann hängen sie später selbst hier rum,
und kommen mir, wie ihr, - dann dumm.
Und alles nur weil göttlich Glauben meint,
dass über seinem Haupt, die hellste Sonne scheint.

Und irgendwelche Hirne wird es immer geben,
die werden damit ein Jenseits weben.
Es ist nicht der Tod, - es ist das Leben,
welch will sich im Tod, noch lebend Seiten geben.
Doch nicht mal dies, und nicht mal hier,
zu einem Sinn, der realer wär als wir.
Und wer im Himmel blind die Hölle misst,
übersieht die Hölle, die den Himmel frisst.
So basteln sie schon ewig schwarz und weiße Sachen,
und lassen die dann blutig krachen.

Ich bin doch bloß euer eigener blöder Scherz,
der bringt euch dennoch großen Schmerz.
Und mir selber noch dazu,
was will ich hier, - wozu?
Glaubt ihr wirklich, - mir macht das Spaß?
Ich bin nicht der, der eure Seelen fraß.
Himmel und Hölle, - hab "ich" doch nicht erfunden,
oder, dass man sonst am Glauben könnt gesunden.
Statt ständig nur mit euch zu grillen,
würd ich lieber an richtigen Stränden chillen.

So, - ihr seht, mir geht es weitaus schlechter,
als euer Gejammer wär um Welten rechter.
Jetzt aber ab in die Badeseen,
und dann will ich euch schreien sehn.
Oder besser noch, - ich schmeiß euch einfach raus,
dann schreien die Lebenden, - oh Graus.
Da mischt sich dann das Leben mit dem Tod,
und die geliebte Ordnung, schnell mit Not.
Ich kann in Ruhe surfen, bis zum Erden-Kern,
und oben, hat man sicher seine lebend Toten gern.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Freiheit
Exportabel
Wodurch ist Provokation noch möglich?
Feynsinn
Künstliche Blödheit und totaler Gehorsam
Fliegende Bretter
Nicht ganz dicht
Gnaddrig ad libitum
Grüner Stern
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Solidarität mit Julian Assange
Maf Räderscheid
Es fuhr ein Schiff auf hoher See – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday June 21 to Thursday June 28
Rainer Unsinn
Spartipp für Rottweil
Ralf Schoofs
Treibhaus Erde
Rume
Ich nehme mir mal für 10 Tage eine Auszeit
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 05 – Jehova, Jehova!
Titanic
Aus Eugen Egners Püppchenstudio
Zeitgeistlos
»Bitte zustimmen! Oder: wer ist überhaupt dagegen?«

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum