Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

11.09.2013 von eb , - Allerlei Textliches

Politisierte Septemberwolken

Klick macht dick.
bild Der September hat's ja nun in sich. Ein Volksentscheid zugunsten eines Freistaates "Schwäbische Alb", ist dabei aber genauso wenig drin wie die Unabhängigkeitserklärung des Schwarzwald-Baar-Kreises. In Sachen Freistaat ist allenfalls am 15ten Bayerns Landtag an der Reihe. Und ob Hessens Landtagswahl, zeitgleich zur größten Bundestagsshow mit Kanzlereffekt am 22ten wirklich so unabhängig davon ist, werden wir wohl sehen. Vom kalendarischen und astronomischen Herbstanfang, ebenfalls am gleichen Tag, wird jedenfalls keiner unabhängig sein. Immerhin, über Farbmangel muss man sich da nicht beklagen.

Nun wird unsereiner sicher keine Wahlempfehlung geben, bzw. zum Wählen oder Nichtwählen raten. Das Kreuzchen im Kreis, oder übers ganze Blatt, ist ja nun wirklich jedermanns eigene Verantwortung. Lediglich die Wahlbeteiligung, sollte zumindest eines von beiden erfahren. Einfach deshalb, weil sie der einzige Indikator dafür ist, inweiweit ein herrschendes Betriebssystem seine Zustimmung erfährt oder nicht. Für evtl. Nichtwähler, welche auch allzu gerne mal mit flotten Sprüchen gequält werden, die auch jeweils nur neue Konstellationen reflektieren, die aus jedem eigenem Blickwinkel heraus unterschiedlich betrachtet werden können, wäre dieser Link vielleicht hilfreich. Lasst euch einfach kein U-Boot für nen Blaumann vormachen. Nichtwählen, ist auch wählen. Und vollkommen legitimer Bestandteil des Wahlrechts. Unsereins linkische Sympathie für die LINKE, ist auch schwer am schleudern. Nicht die Sympathie, sondern schlicht und einfach das Drumherum. Bei den ganzen immer noch vorhandenen medialen und politischen Kadern zum Forcieren ideologischer Grundüberzeugungen und des Marktgottes Selbstgefälligkeiten, ist mir bezüglich von Koalititonsbestrebungen einfach Angst und Bange darum, - dass die da auch einfach mit rein schliddern. Die neun Prozent, haben sie sich ehrlich verdient, - ohne jede Lobby, - ohne jede Strategie, - ohne jede Manipulation, - ohne jede Medienshow, - und auch trotz aller Demagogien. Das deutliche Novum eines Teiles der Bevölkerung, welcher einfach die Nase voll hat von endlosen Manipulationen, Talk- und strategischen PR-Shows. Und die Abhängigkeit zwischen Basis und Spitze funktioniert hier sogar hervorragend. Allzu vorgestrige Klischeedenker und Geburtstagskärtle-Schreiber, werden auch schnell mal ausgewechselt. Nichts gegen zu sagen. Eher wünschenswert, in anderen Parteiengründen, - welche noch an die ultimative Parteiensoldadeska und Überstrategiesierung glauben, - welche sie dann Anderen auch aus genauso nostalgischen Klischee-Gründen vorwerfen. Hier wird einfach noch gestritten, - wie sich das, verdammt nochmal, auch einfach gehört in einer Demokratie.

Das zeitgemäße Weltbild und sein Leben auf einem anderen Planeten unserer Granden, zeigt die höchste Repräsentanz dessen was sich so Volksvertretung schimpft, von ganz alleine. Wobei man einfach teuflisch aufpassen muss, was man letztendlich haben möchte. Wie bereits schon mal erwähnt, ist hier keinesfalls etwas abgestorben, was sich einmal etabliert hat. So mancher mag jetzt bei Umfrageergebnissen ausgerechnet von Forsa, den Schuh in die Luft schmeißen. Dann möge er sich den Abschnitt Kontroversen um Forsa bei wikipedia genau durchlesen. Und sich dann Spekulationen hin geben. Dies ist durchaus legitim. Zumindest, wenn man betrachtet, dass eine Spitzenfunktionärin bei den Grünen, eigentlich schon ziemlich lange an einer Schwarz-Grünen Konstellation bastelt. Man möge sich überlegen, wie man mit demagogisierten Anteilen an den Grenzen der möglichen Konstellationen Stimmungsbilder erzeugen kann, wenn eine SPD nicht mit der LINKEN kann, diese demagogisiert wurde, eine Hurenpartei wie die Grünen jede Option auf Macht ergreift, - und er/sie möge, - genüßlich Pizza essen gehen, - und dabei ganz vorsichtig werden, - ob der Möglichkeit, ob da nicht vielleicht eine Schraube mit im Teig eingebacken wurde. Sollte ich recht haben, dann tut es mir lediglich leid um eine ganze Menge Basisgrüner, die zwar selber ehrlich, - aber schlicht und einfach auch selber verkauft wurden. Wenn nicht, werde ich mich auch hier dafür entschuldigen, - und mich mit der LINKEN freuen. Die Resozialisierung der Sozen, ist und bleibt das Ziel. Die Grünen, habe ich leider aufgegeben. Sorry, - my fault. Doch wir werden sehen, - was passieren wird.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 41 Nebelmeer
Exportabel
Die Stadt und das umherschwirrende Geld
Feynsinn
Morddrohung
Fliegende Bretter
Finis Bavariae
Gnaddrig ad libitum
Zerfasert
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Die Russen waren’s nicht
Maf Räderscheid
Ich dacht’ ich seh ein Ungeheuer, doch es war die Umsatzsteuer – Öl auf Leinwand
Ian Musgrave's Astroblog
Orionid Meteor Shower, Morning 21-23 October 2018
Rainer Unsinn
Eines Tages
Ralf Schoofs
MASCOT ist gelandet
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-10-17
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 08 – Universalsenf
Titanic
Der TITANIC-Ombudsmann (8)
Zeitgeistlos
Für Lohn arbeiten

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum