Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

31.08.2013 von eb , - Allerlei Textliches

Die Macht des Glaubens.

bild Nicht selten passiert es, dass Debatten aufgrund reiner Annahmen und Vermutungen geführt werden müssen, bei dem die gläubige Seite dazu neigt, diese tatsächlich auch als Argumente zu betrachten. Skeptischen Hinweisen darauf und Kritik daran, dass außer Vermutungen gar nichts vorhanden ist mit dem überhaupt jemand argumentieren könnte, dann aber ausgerechnet mit dem Argument der Argumentlosigkeit zu begegnen, ist eine der witzigeren Varianten stillosem Versteckens des Komplettverlustes jeder Eigenreflexion im Nebel.

Sei's drum. Des unter übertriebener Selbstwichtigkeit leidenden Gläubigen auffälligste Verhaltensmuster sind Linientreue und das Ressentiment gegen Ungläubige, wie auch gegen Skeptiker in sogar noch den eigenen Reihen. Und leider auch die glückselige Ignoranz dem Umstand gegenüber, dass die Suppe immer dort gekocht wird, wo auch die leicht verdaulichen Worthülsen fürs Fahnen schwenkende Fußvolk her kommen.

Helga, die verkannte Schiffsratte, - beim nachdenklichen Betrachten ihres Göttergatten. Der, nachdem er ihr und anderen misstrauischen Seelen, ob ihrer ablehnenden Haltung inhalt- und beweislose Miesmacherei vorgeworfen hatte, nun zusammen mit seinen Kumpels inbrünstig einer australischen Goldbauch-Schwimmratte zuhörte. Welche mit gewaltigen Worten unendliche Hartkäse-Paradiese versprach, wenn man als Pforte zu diesen Seligkeiten sowie zum Beweis ihrer Legitimation als Prophet des großen Gottes aller 65 Gattungen der Altweltmäuse (Murinae), ausgerechnet in ihrem gemeinschaftlichem Käserestelager,- den Bau eines großen Tempels anginge.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Zwischenzeit
Exportabel
Die AfD, Adolf Hitler und 1818
Feynsinn
Beiträge zum politistischen Karneval
Fliegende Bretter
Wortspielhölle, revisited
Gnaddrig ad libitum
Blech
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Axel Honneth im Interview
Maf Räderscheid
Verantwortung verdrängen – Sepiazeichnung auf aquarelliertem Gesso
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday February 14 to Thursday February 21
Rainer Unsinn
Todlangweilig
Ralf Schoofs
Modern Times: unser Mond als Projektionsfläche
Rume
Und schon haben wir Februar
Schnipselfriedhof
Der Gates-Hawking-Elonator
Titanic
Diesen Monat in der Humorkritik
Zeitgeistlos
»Meinungs- und Pressefreiheit«

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum