Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

17.11.2012 von eb , - Allerlei Textliches

Soziotech, mal ganz außerhalb des Elfenbeinturmes.

Soziotechnisches System:
Luhmanns Sicht auf Menschen, mit nem Schraubenzieher in der Hand. Bzw. die praxisorientierte Modellierung des Zusammenspiels zwischen Mensch, Schraubenzieher, - und was er damit zu tun hat. Bzw. wie man das Ganze als Prozess definieren, kalkulieren und optimieren kann.

Kognition
wikipedia:
...Kognition ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff, mit dem auf die Informationsverarbeitung von Menschen und anderen Systemen Bezug genommen wird.

.... und anderen Systemen.

Willkommen im Land der nicht schließbaren Systeme, die bei wikipedia bereits informell geschlossen wurden, - und vormals Menschen hießen. Und sich jetzt das Vokabular ihrer eigenen Soziotechnokratisierung, - auch dort selber abholen.

Soziale Kompetenz:
Verfügbarkeit über die leistende Nettigkeit und das umgängliche Verhalten menschlicher Ressourcen, bzw. entsprechender qualitativer Ressourcenplanung.

Kognitive Dissonanz:
Eines meiner Lieblingsdinger. Ebenfalls beliebt auch bei Managern, Werbefachleuten und Experten in Human-Ressources-Abteilungen.
Im alltäglichen Sprachgebrauch: Kaufen, oder nicht kaufen?
Im existenziellen Sprachgebrauch: Eine Frage des Lebens, - während des Überlebens. Unter Umständen auch mit einem Scheißgefühl im Bauch. Welches man dem Träger dann auch als kognitive Dissonanz vorwerfen kann, - die er dann doch bitte in den Griff zu bekommen hat. (Übersetzung: Das musst du positiv sehen.) Methoden und Möglichkeiten dafür, gibt es ja nun wirklich genug.
Und das Ganze, während sowohl Positivismus, Negativismus, Ignoranz, Über- bzw. Unterbewertung, Hoch- bzw. Niederstapelei, Schön- oder Schlechtreden, - genauso die Folgen einer kognitiven Dissonanz sein könnten, wie Kritik daran.
In der Psychologie: Eines dieser Versuche, den simplen einfachen Selbstbetrug, sowie die Auseinandersetzung damit beweisen, - und durch einen klug klingenden Begriff zu ersetzen, den dann jeder mit sachlich wissenschaftlichem Wohlklang, nun auch wirklich für jeden Sinn- und Unsinn ge- bzw. missbrauchen kann. Wobei der tatsächlich mögliche Gebrauch, selbstredend dem gleichen Selbstbetrug zum Opfer fällt. Welche Dissonanz z.B., - ergibt sich für das Objekt eines Systemes, - welches Systemsichten auf Menschen mag, - aber sich trotzdem als Mensch bezeichnet?

Systemische Gesellschaft
Ihr lieben kleinen Zahnrädchen, Schräubchen, Elemente, Objekte und sonstige Ressourcen. Ihr benötigt dringend psychologische Beratung und die nötige Therapie fürs exakte und planbare Zusammenspiel, - damit die Maschine fleißig tuckert. Ihr könnt sicher sein, dass wir das auch so richtig systemisch angehen werden. Ganz besonders liebevoll natürlich, bei den ganz besonders kleinen Sachen.

Systemische Beratung.
wikipedia:
Bei systemischer Beratung geht es primär um das Stärken der Ressourcen und Kompetenzen des zu beratenden sozialen Systems.

Wie nennen Ressourcen wohl Ressourcen, - welche sie beraten wollen?
Ihr habt es so gewollt, - ihr kognitiv dissonanten Ressourcen.


Kommentare:


Frau Lehmann Uhrzeit 17.11.2012 23:0:30

Wie man mit Zahlen und Gleichungen "errechnen" kann, welcher Mitarbeiter (sorry, welche Ressource) zum Unternehmen passt und wie Unternehmer und der richtige Kunde zueinander finden, ist heutzutage sogar eines Nobelpreises würdig. Nach den Ressourcen hab ich aufgehört mir alle Informationen in den Links gründlich durchzulesen. Trotzdem immer dieselbe Reaktion: Ach du Schei...benkleister!
Wahrscheinich bin ich einfach zu alt. Vor kurzem hatte ich eine Fortbildung zur "Supervision". Ich kann aber nicht behaupten, dass da was Konkretes, Praktikables hängengeblieben wäre, außer dem Hinweis, dass das nur Experten wirklich beherrschen. Wenn ich das Wort Kompetenz schon höre oder die Aufforderung, die Ressourcen einzuschätzen und zu nutzen. Bin ich ein Rohstoff, den man abbauen kann?
"Das zu beratende soziale System" - so so - sag mal, merkt denn niemand, wie unsinnig das ist?
Ich verstehs nicht und will das auch nicht! Aber danke für die kompakte Zusammenfassung. Kann es sein, dass du ziemlich wütend bist?



eb Uhrzeit 18.11.2012 0:52:18

@Frau Lehmann.
Kann es sein, dass du ziemlich wütend bist?
Das bin ich schon über einem Jahrzehnt diesbezüglich. Schon in den Anfängen, wo klar war, - wo der Mist hinführt. Aber alle fanden es unglaublich toll. Und jetzt, - sind es Ressourcen. Was soll ich sagen? Die Ideologie der Sachlichkeit und Systemdenken, hängen unmittelbar zusammen und sind so was von sonnenklar dehumanisierend. Und es hört nicht auf, -weil es so einfach ist und sich so wunderbar fadenscheinig wissenschaftlich anfühlt. Aber sie wollen es einfach haben. Trotzdem, - danke dir wegen der Nachfrage. Letztendlich versteh ich es auch nicht. Ich meine, dass Menschen das auch noch toll finden, forcieren und auch noch als Kompetenz verkaufen. Ob nun bewusst, - oder unbewusst. Und ich will es ebenfalls nicht mehr verstehen. Es jagt mir Angst ein.


Stefan R. Uhrzeit 18.11.2012 19:2:23

"Soziale Kompetenz: Verfügbarkeit über die leistende Nettigkeit und das umgängliche Verhalten menschlicher Ressourcen, bzw. entsprechender qualitativer Ressourcenplanung." - sehr schön auf den Punkt gebracht. Und diese systemischen Coaches sollen hier und da auch schon die Bezeichnung NLP-Muschis weg haben...


Frau Lehmann Uhrzeit 20.11.2012 23:57:18

@eb

"Aber alle fanden es unglaublich toll [...] wollen es einfach haben."

Ich glaube ja, wer das toll findet und unbedingt haben will, hat ganz einfach nichts verstanden. Wie du schon schreibst: es klingt so einfach und wissenschaftlich und ist so "in". Der Folgen und Dimensionen (auch für die eigene Person) sind sich die Wenigsten bewusst. Das sagt mir meine Erfahrung, wenn ich mich mit Freunden und Bekannten darüber unterhalte. Es ist schlimm, ja.


Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 17
Exportabel
Berlin und Senioren und Profit
Feynsinn
Er hat Auschwitz gesagt
Fliegende Bretter
Held auf vier Pfoten
Gnaddrig ad libitum
Abgepustet
Himmelslichter
Linktipp #27: Gaia Maps 1.7 Billion Stars, Widens Cosmic Census
Kueperpunk 2012
Dort.con Abschiedsfete am 5. Mai: Ich slamme mit Gabriele Behrend und Michael Heide...
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Haben Frankreich, England, USA die Büchse der Pandora bombardiert …
Maf Räderscheid
Und heute, was hast Du gemacht? Handzeichnung, laviert
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday April 26 to Thursday May 3
Rainer Unsinn
Gedankenblasen
Ralf Schoofs
Biosphären Sirius 2.0
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-04-25
Schnipselfriedhof
Kloß und Spinne – Folge 30: Norbert hat einen Plan!
Titanic
TITANIC unparteiisch: Demosprüche für die Anti-Chico-Demo
Zeitgeistlos
"Eine Zensur findet nicht statt!"

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum



Mar 2018HitsPagesVisits
All29148522323150761
Max.p. D.16385129052189
Avg. p. D.940272011637