Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

15.04.2017 von eb , - Aktuelle Bilder

Frohe Ostern ....

bild Hie und da, hatte sich der hiesige Heide ja noch bemüht, zu Ostern auch mal die konfessionslose Pfaffenkutte anzuziehen, um voller Hoffnung der Menschenliebe zuzusprechen. Da diese Barbaren sich aber offenkundig jetzt endgültig dazu entschlossen haben, wieder die Kriegsgötter zu spielen- und auch die christliche Händlerseele, eine mittlerweile fast schon tägliche Bombenstimmung produziert, - bekomme ich das heute einfach nicht gebacken. Wenn das österliche Blumenbouquet, also diesmal in merkwürdigem Kontrast zum Text steht, bitte ich das einfach zu entschuldigen, aber ich berücksichtige dabei auch die Menschen, die immer noch ehrlich Frieden im Herzen tragen.

Zugegeben, mit diesen personifizierten Machtballungen mit Hang gleich großflächig über Leben und Tod entscheiden zu wollen, egal wie und wo auf diesem schönen Planeten, bin ich noch nie klar gekommen. Wenn sie sich dann aber noch martialischer Klänge und/oder sonstigen Gesten präpotenter Selbstdarstellung bedienen, bzw. ihre Begeisterung auch noch mit der Effektivität von Vernichtungsmaschinen steigt, dann sollte eigentlich jedem klar werden, dass da nichts mehr mit menschlicher Weiterentwicklung läuft, - sondern sich ganz entschieden was geistig rückwärts bewegt hat.

bild bild Blöde Sprüche wie; "das ist eben die Realität", helfen mir da genauso wenig weiter, wie dem Rest der Menschheit. Realitäten produzieren Resultate- und die sind dann eben auch wieder Realität. Nichts ist geschmackloser und gleichzeitig bescheuerter, wie solche Sprücheklopfer auf den Leichenbergen der selbst mit produzierten Pragmatik. Will meinen, wer von der Mutter aller Bomben faselt, faselt irgendwann auch von der Mutter aller Kriege, in welchem man dann mit Sicherheit auf andere Idioten trifft, denen das Mutterbömbchen in der dann immer noch steigerbaren, aber ganz realen Barbarei zu klein erscheint.

bild bild Wobei die Überschrift; "Kampf gegen Terror", sich erschreckender-weise ja bereits schon von selbst auslacht. Einmal, weil das Bauchgefühl anscheinend ausreicht, ohne jeden Beweis und jede Nachforschung zu entscheiden, wer nicht minder Schreckliches getan haben soll um es entsprechend zu beantworten, - und zum Zweiten, wenn da ganz öffentlich auch schon über Drohgebärden in Richtung- bis gar Luftangriffe auf Nordkorea spekuliert wird, weil dessen Oberhaupt eben auch nicht mehr im Kopf hat, wie die Frage, wer mit der größten Wumme spielen kann. Was soll das werden? Deiner darf nicht größer sein wie meiner, - also zeig ich dir meinen und zum Schluss sehen wir dann wer als erster alles darunter begräbt? Deeskalation sieht definitiv anders aus- und alleine schon angesichts gewisser psychologischer Besonderheiten zweier Herrschermentalitäten mit offen liegenden Problemen mit der Egozentrik, empfinde ich es als Bewohner eines Landes mit Anspruch auf humanistischer Bildung wie christlichen Ansprüchen, - zuhöchst beschämend, wenn der politischen wie medialen Qualität dieses Landes nichts besseres einfällt, als sich an diesem Hirnriss auch noch rhetorisch zu beteiligen. Selbst wenn man es aus Sicherheitsperspektiven heraus betrachtet, stehen selbst die noch in ultimativem Gegensatz zu einer Kriegs-treibenden Phrasenlastigkeit des eigenen Verteidigungsministeriums, inklusive sonstiger politischer Leitgestalten, welche man allenfalls noch aus Hollywood-Filmen kennt. Frohe Ostern denn auch.

bild bild bild bild

Refresh (Seitenanfang)     (Kommentarstart)     (Kommentarende)

Kommentar hinzufügen

Name, Nickname

Eigene Seiten (Bitte mit führendem "http://" eingeben)

Emailaddresse (Wird nicht veröffentlicht.)

Kommentar



Zur Hervorhebung können <em> </em>, oder<b> </b> benutzt werden.
Links bitte in kompletter html-syntax angeben, - <a href=http://www.xxx.de>bezeichner</a>
(Achtung, bei Erstkommentaren wird mehr als ein link im Text als Spam identifiziert.)
Die Anzahl von möglichen Kommentaren pro Blog ist momentan auf 200 begrenzt.

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Kreativ-Blogs

aebby LOG
MiB KW 44 – Kalter Nebel
Burks blog
Warum ging die Weimarer Republik unter?
ComicBlog
DER JANITOR 5 − HÖLLENBRUT
Exportabel
Was man auf 100 Meter Friedrichshain sieht…
Feynsinn
Interessiert mich nicht
Fliegende Bretter
Babylon Berlin
Gnaddrig ad libitum
Ganz in Ruhe
Kueperpunk 2012
Verflucht großes Schiff - aber zu wem gehört es?
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Lupe, der Satire-Blog
Neues System - Staat versteigert Sozialversicherungs-Nummern
mein name ist mensch
Front News: Arme Eltern, arme Kinder!
Notizen aus der Unterwelt
Sie kriegen’s nicht gebacken
Maf Räderscheid
Die wahren Stürme, Handzeichnung, coloriert
Nachdenkseiten
"Krise des Westens" und "Weimar" – was soll diese grotesken Übertreibungen?
Neulandrebellen
Das Kamel, das Nadelöhr und die falsche Moral
Rainer Unsinn
Das Seelenheil rein waschen
Ralf Schoofs
Keine Jugendsünde: astrologische Symbole
Rume
Ziehe mich bis Jahresende zurück
Sandra Stoffers
Wenn Männer über Sexualität reden
Schnipselfriedhof
„Günther, Sie haben den Preis nicht abgeholt“ oder: Voll der Süden
Titanic
Premiumdenker der Gegenwart (38)
Zeitgeistlos
"Wir brauchen mehr Armut!"

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Ottmar Labonde
Markus Waltenberger
Marco Mehring
Mina Art
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum



Okt 2017HitsPagesVisits
All23901616912937981
Max.p. D.18827166431877
Avg. p. D.771054551225