Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

20.11.2015 von eb , - Aktuelle Bilder

Als das Universum mal wieder .....

Klick macht Brennholz.
bild


Die Erde ist ne Scheibe,
gesägt aus magischer Eibe.
Die stand im Himmel einst im Garten,
und ließ die Hoffnung warten.
Bis jemand kam mit einer Säge,
so fiel sie um, und dies nicht träge.
Seitdem ist nichts mehr, wie es war,
nicht mal der Himmel, ist mehr klar.
Der hängt jetzt voller Scheiben,
aus magischen Eiben,
die auch noch leuchten, das ist krass,
da fragt man sich, wie geht denn das?

Die App im Handy, gibt dazu nichts her,
und Wissenschaft, ist manchen gar zu schwer.
Doch irgendwo wird man schon fündig,
und jemand meint, ganz klar und bündig;
Das sind keine Scheiben, sondern LED's
du glaubst wohl noch an jeden Käs?
Die Erde ist auch keine Scheibe,
aus magischer Eibe.
Sondern eine Batterie,
die speist den Kosmos nun mit Energie,
und ist ein Produkt,
der großen Industrie.

Und eh man sich versieht, kommt noch ein Dritter,
der meint, die Erde ist ein Zwitter.
Fremde Kräfte haben sie gebaut,
aus Weltraumschrott und Drachenhaut.
Und die Lichter dort am Firmament,
sind Hexen, deren Besen brennt.
Das Ganze ist ein finst'rer Streich,
von Höllenbrut und Himmelreich.
Ein joint venture, - sozusagen,
um die Menschen ohne große Fragen,
durch den Müll zu tragen,
den sie im eig'nen Hirn ertragen.



Stift und Pinsel, hat sich leider gerade Helga die verkannte Schiffsratte, zugunsten eigener Gedanken über das Universum ausgeborgt. Was mir nichts anderes übrig ließ, diesmal die Weisheit mit der Knipse im Ofenfutter (keine Eibe) zu suchen. Wobei man die inspirierende Wirkung des gepflegten Hochstapelns von Materialien, welche immerhin auch Bretter vor dem Kopf hätten werden können, auf keinen Fall unterschätzen sollte.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Absurde Wallstreet-Prosa
Exportabel
Von der Negation des wirklichen Lebens und dem Zweifel
Feynsinn
Das Deutsche Narrativ
Fliegende Bretter
Ist das ein Mensch oder kann das weg?
Gnaddrig ad libitum
Zwischen 41,999999999999100 und 42,000000000001400
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Greta Thunbergs Rede auf dem Klimagipfel
Maf Räderscheid
Baden betrachten – Aquarell
Ian Musgrave's Astroblog
Comet 46P Wirtanen at its closest to Earth (16-17 December 2018)
Rainer Unsinn
Bei Mutti
Ralf Schoofs
Keine Kritik am Verhalten von Apple Usern
Rume
Ziehe mich bis Januar zurück
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 10 – MacGyvers Mülleimer
Titanic
Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück: Yin und Yang
Zeitgeistlos
Kultfilm: »Robocop«

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum