Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

11.04.2015 von eb , - Surreale Sichten.

No Biz Like Show Biz ....



(C.) DIN-A4 Blei/Ölkreide/Tusche Klick macht dick.
bild


Erfolg und Ruhm vor Augen,
wollte jüngst ein Mädel glauben,
dass ihr die Welt zu Füßen liegt,
und sie den großen Zaster kriegt.

Da sie sich gut gefiel,
bastelte sie gezielt noch ein Profil.
Von dem sie glaubte, dass es auch anderen gefällt,
und nicht an deren Klischees zerschellt.

Damit ging sie zur Casting-Show,
da wurd's gar stressig, - ouh, ouh, ouh.
Doch gekonnt, bot sie sich an,
und, - gewann.

Was nicht leicht war,
denn für sie war sonnenklar,
Lady Popart, - war ihr Traum,
also sang sie tanzend durch den ganzen Raum.

Auch die Promoter, waren wirklich nett,
und schliffen die Show noch bis ins Bett.
Sie kümmerten sich ganz toll um sie,
und auch ums, wann und wo und wie.

Kurz, erschien ihr zwar was krumm,
denn sie war nicht ganz so dumm.
Es gibt ja noch mehr, als nur den Diven-Pop,
doch fürs große Geschäft, ist das ein Flop.

Und schon zu spät, es war gescheh'n,
man riss sie mit, als würden Stürme weh'n.
So stand sie denn im Rampenlicht,
wie ein inszeniertes Gedicht.

Ihr früheres Leben war zu Ende,
durch ruhmesvolle Wende.
Sie litt es durch, als wär's gegeben,
und vergaß, wonach es sonst noch lohnt zu streben.

Sie war es nicht, die sich nun trieb,
doch tat alles, damit dies so blieb.
Ihr Leben hieß jetzt Markenkern,
und von Marken, hat man nur die Kerne gern.

Nur ab und zu, fühlte sie ein altes Licht,
doch kam nicht durch, zu dieser Schicht.
Zu laut, zu wenig Zeit,
wenn man all-zeit, zum Erfolg bereit.

Ein wenig Ruhe, nur ein kleines Stück,
nur dieses, ganz, - private Glück.
Und wenn's für den Kern verwendbar ist,
als Werbung, - erneut die Ruhe frisst.

So dreht sie hin und dreht sie her,
für ein Profil, ist das nicht schwer.
Die eine Seite ist aus Schokolade,
die andere, bleibt eine Frage.

....

Dies ist nicht des Zirkus Schlüsselkern,
der Show, die sich zum Fressen gern,
mit Kindern der Manege,
für die gemeinsame Imagepflege.

Dies ist der Zirkus von Produkten,
die von jeher, nur als Geldmaschine zuckten.
Von Clowns, verkleidet als Erfolg und Ruhm,
fürs marktgerechte Heldentum.

In welchem tot gestylte Fragezeichen,
wie bunt behängte Christbaumleichen,
steh'n in der Garderobe des Profits,
und machen sich selbst zum Witz.




0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Kreativ-Blogs

aebby LOG
en passant / KW 03 Hotel SW
Burks blog
Aktuelle blinde Flecken
ComicBlog
WONDERBALL 4 – FOTOGRAF
Exportabel
Flanieren in Tiflis
Feynsinn
KI und Kapitalismus (5): Widerspruch
Fliegende Bretter
No words.
Gnaddrig ad libitum
Kritisches
Kueperpunk 2012
Küper, warum ist euer Publikum bei virtuellen Lesungen eigentlich so diszipliniert?
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Lupe, der Satire-Blog
Neues System - Staat versteigert Sozialversicherungs-Nummern
mein name ist mensch
Der „Geldadel“, getragen von deiner gewählten Politik -> verzockt deine Wohnung, deine Arbeit und am Ende dein Leben
Notizen aus der Unterwelt
Ein böser Kalauer …
Maf Räderscheid
Ein Baum, der fällt, schreibt lange Briefe, Handzeichnung, coloriert
Nachdenkseiten
Leserbriefe zu: Linke Sammlungsbewegung − eine Schnapsidee oder die richtige Konsequenz aus der erkennbaren Ausweglosigkeit?
Neulandrebellen
Finde deinen Traumpartner – uns!
Rainer Unsinn
Lukratives Babysitting
Ralf Schoofs
Tethys EVA
Sandra Stoffers
Anfragen, die zu Diskussionen führen – Hier: Stadtverordneter Jürgen Hansen
Schnipselfriedhof
Reisen mit Baby – eine Lose-Lose-Situation (Vater werden … Teil 7)
Titanic
Vorab: Die Höhepunkte des SPD-Parteitages
Zeitgeistlos
Ich. Bin. Krankheit.

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Ottmar Labonde
Markus Waltenberger
Marco Mehring
Mina Art
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum



Dec 2017HitsPagesVisits
All28843419118236530
Max.p. D.23561200341756
Avg. p. D.930461671178